Hyunsuk Yi: ‚Phantom Limb‘. Muthesiusprojekt ab April 2021

Die Künstlerin Hyunsuk Yi lebt und arbeitet in Berlin, Kiel und Südkorea. Ab April 2021 arbeitet sie im Rahmen eines Muthesius-Projektes an der Arbeit „Phantom Limb”.

„Der Title “Phantom Limb“ ist eine Metapher über den Verlust des Ortes. Das ständige Erinnern an diesen Verlust und das Grübeln darüber löst ein Gefühl des körperlichen und seelischen Unbehagens aus. Der Ort ging verloren und hat Verwirrung und Verlust von Identität hinterlassen.
Gerade in meinen praktischen Arbeiten und in meinen Arbeitsprozessen geht es um das Erinnern. Diese Auseinandersetzung mit dem Gedächtnis und seinen Strukturen soll ein künstlerisches Archiv schaffen: Ich arbeite an ortsbezogenen und konzeptionellen Kunstprojekten, die medial variieren, sich mit dem gleichen Thema beschäftigen wie Film, Video-Installation, Archiv, Fotografie und Text.

Ausbildung :
2018-2019 Master of Fine Arts in Medienkunst bei Prof. Arnold Dreyblatt und Prof. Stephan Sachs / Muthesius Kunsthochschule Kiel
2014-2018 Bachelor of Fine Arts in Medienkunst bei Prof. Arnold Dreyblatt und Prof. Stephan Sachs / Muthesius Kunsthochschule Kiel
2013-2014 Bachelor of Fine Arts in Basisklasse bei Prof. Prof. BKH Gutmann / Muthesius Kunsthochschule Kiel

Stipendien :
2021 Muthesius Projekt Stipendium (“Phantom Limb” Stipendium der Muthesius Kunsthochschule Kiel)

Gruppenausstellungen :
2019 Photo und Media Art Fair, Contemporary Art Ruhr, Essen
2019 Parallelogramm, Mutehsius Kunsthochschule und Gallery Cubeplus, Kiel
2019 Masters – Die Fünfte, Atelierhaus am Anscharpark, Kiel
2019 Filmfestival Schleswig Holstein, Pumpe, Kiel
2018 Zwischen Film und Perfomance, 2025 Kunst und Kultur e.V, Hamburg
2018 Leipziger Buchmesse, Leipzig
2018 Phantom Limb : 461-300, Flämische Str 6-10, Kiel
2017 High End Shit, Alte Mu Impuls, Kiel
2016 Buchters Shop: Flesch for Fantasy, Schlachterei, Kiel
2016 Freie Bildwirtschaft, Schlecker Gallery, Kiel

Veröffentlichungen:
2019 Contemplation 2015 – 2019, No. 461-300, Hrsg.: Muthesius Kunsthochschule, ISBN: 978-3-943763-89-8
2019 C.A.R. Contemporary Art Ruhr Photo und Media Art Fair, Hrsg.: Contemporary Art Ruhr
2016 Buchters Shop: Flesch for Fantasy Katalog, Hrsg.: Muthesius Kunsthochschule, ISBN 978-3-943763-61-4
2014 BASIS-we did it, Hrsg.: Muthesius Kunsthochschule, ISBN 978-3-943763-32-4

 

25.02.2021 ,

Forschung und Projekte

Die unter diesem Menüpunkt vorgestellten Projekte erweitern das Wirkungs- und Handlungsfeld der Muthesius Kunsthochschule. Abgesehen von Promotionen, die wir seit 2008 anbieten, sind diese Forschungsprojekte nicht Bestandteil der Lehre, werden aber als offene Angebote in die Studiengänge integriert. Sie ermöglichen Studierenden, ihre Kreativität in der Auseinandersetzung mit den realen Bedingungen unserer Gesellschaft zu trainieren.

Kooperationen

Es entspricht unserem Leitbild, alle Forschungsprojekte studienübergreifend anzulegen. Kooperationen mit den gesellschaftlichen, kulturellen und wissenschaftlichen Institutionen des Landes sind daher selbstverständlich. Hervorragende Wissenschaftler unserer Hochschule brachten wir in Exzellenzclustern mit Spitzenforschern anderer Bildungspartner aus unserer Region zusammen. Im internationalen Rahmen bewegen sich unsere EU-Projekte. Dazu gingen wir länderübergreifende Kooperationen mit Partnern aus den Bereichen Wirtschaft, Kultur und Bildung ein – zuletzt waren darunter beispielsweise Experten aus Dänemark, dem Libanon und der Türkei.

Öffentlichkeitsarbeit

Mit Kunst hoch Schule und den Projekten unter dem Titel Artistic Research knüpfen wir Kontakt zur Öffentlichkeit. Zur Zielgruppe zählen zum Beispiel Schülerinnen und Schüler an allgemein bildenden Schulen Schleswig-Holsteins und ihre Kunstlehrerinnen und Kunstlehrer sowie das Publikum öffentlich geförderter Kultureinrichtungen.

Nachwuchsförderung

Auch für anspruchsvolle biografische Entwicklungen soll es sich lohnen, in Kiel bzw. Schleswig-Holstein zu bleiben. myPlan/EXIST initiiert erfolgreich attraktive Aufgaben im Umfeld der Kunsthochschule. Während Muthesius Projekte Absolventinnen und Absolventen für einen befristeten Zeitraum den Verbleib an der Hochschule ermöglichen.

Fragen zur Forschung?

Maike Brzakala
T 0431 / 5198 – 463, E presse@muthesius.de